Kommunikationslösungen

 

Bei zahlreichen Infrastrukturbetreibern wurden die bestehenden Kommunikationslösungen über Generationen von SCADA Systemen beibehalten und entsprechen daher meist nicht mehr dem Stand der Technik.
Komponenten von „veralteten“ Kommunikationsnetzen lassen sich oft nur noch mit erheblichem finanziellen Aufwand warten und bieten bei weitem nicht die Bandbreite und Anwendungsmöglichkeiten von modernen Komponenten des 21. Jahrhunderts.

Aus diesem Grund forcieren wir auch den Einsatz von modernen und zeitgemäßen Kommunikationsmedien.

Mit unserem Partner KSC GmbH, einem Spezialisten auf dem Gebiet von Kommunikationsnetzen, können auch komplexe Anforderungen auf diesem Gebiet realisiert werden.

 line

 

Funklösungen:

Funknetz

Anforderungen an einen modernen Datenfunk:

  • Zukunftsorientiert
  • Ethernet TCP/IP-basierender Dienst
  • Möglichkeit zur Einbindung von bereits bestehenden Diensten
  • VLAN-Fähigkeit
  • Störsicherheit
  • Paralleles Abbilden von verschiedenen Services
  • kostengünstige Lösung in Anschaffung und Betrieb

 

 

Lösungsansatz WiMAX-Technologie

 Wimax gesamt

  • Ethernet TCP/IP-basierendes Point-to-Multipoint-System
  • Hohe Durchsatzraten im MBit/s-Bereich
  • Abbildung von verschiedenen Services über VLANs
  • Kostenreduktion der operativen Kosten (OPEX) durch Einsatz im 5,4GHz-Bereich - d.h. keine Frequenzzuteilung bzw. Frequenznutzungsgebühr
  • Einfache Netzplanung für große Versorgungsbereiche

 

 

Lösungsansatz 400MHz-Digitalfunksystem


Je nach geografischer Lage können natürlich nicht überall Funksysteme eingesetzt werden, deren Komponenten Sichtkontakt zur Basisstation erfordern.

In diesen Fällen bieten sich schmalbandige Funksysteme im 400MHz-Band mit folgenden Eigenschaften an:

  • Point-to-Multipoint-System
  • Übertragung von Ethernet TCP/IP und seriellen Daten
  • Funktion auch ohne Sichtverbindung zwischen Sender und Empfänger
  • Hohe Reichweiten (bis zu 60km)
  • Flexible Topologie - jedes Gerät kann als Basisstation, Repeater oder Endstelle arbeiten

 line

 

Kupferlösungen:

 

Sehr oft gibt es in bestehenden Steuerzentralen alte Kupferkabelverbindungen in Form von Steuer- oder Meldeleitungen (z.B. im Wasserbereich zwischen Zentrale und Brunnen etc.). Ebenso sind oft private Kupferstandleitungen für Modem-Kommunikation zwischen Zentrale und Außenstationen beim Kunden vorhanden.

 

Lösungsansatz SHDSL-Technologie


Mittels moderner SHDSL-Technologie können herkömmliche Kupferleitungen weiterverwendet werden, um Ethernet-Verbindungen mit einer Übertragungsrate von bis zu 15MBit/s auf einem einzigen Adernpaar zu realisieren.

 Kabel 2

  • Verwendung von herkömmlichen Kupferleitungen
  • Bis zu 15.2MBit/s bei einfachem und bis zu 60.8 MBit/s bei vierfachem Adernpaar
  • Layer 2 managed Ethernet Switch mit VLAN-Unterstützung
  • Verschiedenste Schnittstellen, Management- und Konsolenfunktionen

 

 

 

 

ecgAGB  |  Impressum

© 2018 - RHC automation e.U. | Ing. Roland Hirschmann