beckhoff logo nat red a4

 Beckhoff Embedded-PC

 CX9020 cnv 1

 [Bildnachweis: Beckhoff Automation GmbH]

Weitere Informationen zu den Produkten:

beckhoff logo nat red a4

Modulare Hutschienen-Industrie-PCs

Mit den Embedded-PCs der Serie CX kombiniert Beckhoff PC-Technik mit der modularen I/O-Ebene auf der Hutschiene im Schaltschrank. Die Geräteserie CX vereint die Welten Industrie-PC und Hardware-SPS und ist für Steuerungsaufgaben im mittleren Leistungsbereich geeignet. Das modulare System der CX-Serie lässt sich, je nach Aufgabenstellung, zusammenstecken: Durch Hinzufügen oder Entfall von Baugruppen und Interfaces werden auf der Hutschiene im Schaltschrank oder Klemmenkasten nur die Komponenten verbaut, die das System benötigt.

Die CX-Familie gestaltet die Beckhoff-Steuerungstechnik sowohl preislich als auch leistungsmäßig durchgängig: Aufgabenstellungen, die die Eigenschaften und Rechenleistungen von Industrie-PCs erfordern, andererseits aber deren preisliches Einstiegsniveau nicht zulassen, sind das Zielgebiet dieser Produktreihe.

Wesentliche Argumente für die Befürwortung dieses Produktes sind das hervorragende Preis-/Leistungsverhältnis wie auch die schier unendliche Vielfalt an verfügbaren I/O-Klemmen.

 line

Einsatzmöglichkeit 1 - autonome Steuerung:

 

CX2020-Serie cnv

Der CX wird als zentrale oder dezentrale Steuerungseinheit für automatisierungstechnische Aufgaben jeglicher Art eingesetzt.

Die I/O-Klemmen können sowohl direkt als auch dezentral an den CX angebunden werden.

[Bildnachweis: Beckhoff Automation GmbH]

 

 

 

 

line

 

Einsatzmöglichkeit 2 - Controller mit integriertem Webserver:  

 

sol matrix 1Auf dem CX wird der atvise® webMI2ADS-Webserver installiert.

Ohne zusätzliche Hardware kann so eine Visualisierung mit direktem Anschluss an den Prozess generiert werden. Durch Ethernet-Anbindung an ein lokales Netzwerk bzw. durch Anbindung an das Internet mittels DSL- oder 3G-Router kann die Visualisierung lokal oder weltweit aufgerufen werden.

Diese Variante eignet sich hervorragend für autonome Steuerungs- und Überwachungseinrichtungen. Durch den geringen Aufwand an Hardware können sehr kompakte, preisgünstige und doch leistungsfähige Systeme erstellt werden.

 

 

 

 

line

 

Einsatzmöglichkeit 3 - klassische Konfiguration als Unterstation:

 

sol matrix 4

Der CX kommuniziert mittels OPC-UA Protokoll mit dem atvise® SCADA-Server. Durch das Ethernet-basierende Kommunikationsprotokoll können als Übertragungsmedium sowohl klassische Kabel-Netzwerke, Ethernet-Funknetze oder das Internet dienen.

Es können beinahe beliebig viele Unterstationen an den Server angebunden werden. Je nach Anbindung/Konfiguration können die CXen auch über den zentralen Server programmiert werden, was bei großflächig verteilten Unterstationen eine erhebliche Aufwands- und Zeitersparnis bedeutet.

 

 

 

 

 

 line

 

Anbindung von Peripheriegeräten, HMI, SCADA etc. über verschiedenste Protokolle und Bus-Typen:

Kabel

 
  • OPC-UA Client/Server
  • Modbus TCP/IP, Modbus UDP, Modbus RTU
  • IEC 60870-5-101/104
  • Profibus DP
  • Profinet
  • M-Bus
  • KNX/EIB
  • etc.

 

ecgAGB  |  Impressum

© 2018 - RHC automation e.U. | Ing. Roland Hirschmann